Kauf mich nicht!

Weniger ist mehr
Wenn die Deutschen shoppen, geizen sie nicht. Die privaten Konsumausgaben sind in den vergangenen 20 Jahren kontiniuierlich gestiegen, trotz der Finanz- und Wirtschaftskrise. Rund 10 000 Produkte besitzt ein Erwachsener inzwischen im Schnitt. Gleichzeitig aber wächst die Zahl derjenigen, die das Gefühl haben, dass ihr Konsumverhalten sie einengt. enorm hat Menschen in ganz Deutschland getroffen, wie etwa den Generaldirektor des Deutschen Museums in München, die sich bewusst reduzieren und so Freiräume schaffen. Nachhaltigkeit, sind sie überzeugt, heißt nicht nur, zum Beispiel bio zu kaufen. Sondern sich auch zu fragen, was man tatsächlich braucht und welchen Ballast man abwerfen kann.

20. Juni 2013